Melis + Melis
          architecten - baumeister

 

 


 

Haus in Seefeld

 

 


 Projekte   |   Haus in Seefeld    Fotos außen   |   Fotos innen   |   Visualisierung außen   |   Visualisierung innen

 

Beschreibung

Lage:
Das Grundstück liegt im Zentrum von Seefeld an einer viel befahrenen Straße und hat eine  leichte Hanglage. Die Zufahrt erfolgt über einen Servitutsweg an der Ostseite des Grundstückes. Das Grundstück ist rechteckig geschnitten und mit 946 m² relativ groß.

Haus:
Die Nebenräume (Garage und Schuppen) wurden im Haus integriert, um einen möglichst schlichten Baukörper zu erhalten. Ebenso wie beim Projekt in Flaurling befindet sich die Wohnküche im Erdgeschoss und das "privatere" Wohnzimmer im Obergeschoss. Beiden Wohnräumen wurden großzügige überdachte Terrassen vorgelagert.

Das Haus öffnet sich nach Westen, wo sich der Garten befindet und man eine schöne Aussicht auf die Hohe Munde hat. Die restlichen Seiten präsentieren sich aus verschiedenen Gründen eher geschlossen: entlang der Südseite befindet sich die Straße, entlang der Ostseite der Servitutsweg und entlang der Nordseite das Haus der Schwester, die man so wenig wie möglich in ihrer Privatsphäre stören wollte.

Insgesamt hat das Haus ca. 163 m² Wohnnutzfläche.

 

 

Baubeginn:
Juni 2005

Fertigstellung:
August 2006

Grundriss Erdgeschoss:
- Garage für 2 PKW
- Schuppen
- Eingang, Garderobe, WC
- Küche, Essbereich
- Überdachte Terrasse
 
Grundriss Obergeschoss:
- Wohnzimmer
- Bibliothek, Arbeitsraum (ausbaubar als 2. Kinderzimmer)
- Kinderzimmer
- Kinderbad
- Schlafzimmer
- Badezimmer
- Schrankraum
- Balkon
- Überdachte Terrasse

Ausführung:
Der Keller wurde in Ortbeton errichtet, das Haus in Holzfertigteilen. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung steigert die Wohnqualität nicht nur im Bezug auf die frische Luft und den reduzierten Energieverbrauch, sondern dient auch zur Reduzierung des Verkehrslärms in den Wohn- und Schlafräumen.
Das Haus wird beheizt mit einem Kombigerät in dem die Wohnraumlüftung, eine Wärmepumpe und die Warmwasseraufbereitung integriert sind.

 

Presseberichte

Für mehr Information klicken Sie auf das entsprechende Bild.

 

 

 

 

Tiroler Tageszeitung

23. August 2008